Geflügel

DISARM wird Informationen über die Verbesserung der Gesundheit von Fleischgeflügel mit Relevanz für Legehennen weitergeben, um den Bedarf an Antibiotika-Behandlungen zu verringern. Broiler-Hühner werden häufig in Indoor-Anlagen aufgezogen, Freilandfarmen werden jedoch immer beliebter. Die Betriebsführungspraktiken und die Herausforderungen in Bezug auf die Tiergesundheit sind von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich. Daher zielt unser Ansatz des Multi-Actor Farm Health-Teams darauf ab, maßgeschneiderte Aktionspläne für einzelne Betriebe zu entwickeln.

Die Hauptrisikofaktoren für die Gesundheit von Geflügel betreffen hauptsächlich die interne Biosicherheit in Innensystemen und die externe Biosicherheit in Freilandsystemen. Durch die selektive Zucht ist die Wachstumsrate von Geflügel in den letzten Jahren stark angestiegen und hängt mit verschiedenen Gesundheitsproblemen zusammen, für die häufig Antibiotika erforderlich sind. Hohe Besatzdichten und Ammoniakkonzentrationen, insbesondere in Innensystemen, verringern die Luftqualität und tragen zu höheren Raten von Atemwegserkrankungen bei, insbesondere durch E coli, eine Hauptursache für den Einsatz von Antibiotika. Sie können mehr über potenzielle Gesundheitsrisiken in Ihrem Betrieb und mögliche Lösungen erfahren, indem Sie an unseren Veranstaltungen und Workshops teilnehmen oder auf unsere Ressourcen zugreifen, die eine Datenbank mit aktuellen Forschungsergebnissen und Innovationen, eine Online-Diskussionsgruppe, Kurzberichte und informative Videos enthalten.

DISARM wird auch mit anderen Viehsektoren zusammenarbeiten, darunter Rinder, Schweine und Schafe. Es gibt Gemeinsamkeiten zwischen Tiergesundheitsrisiken und vorbeugenden Maßnahmen. Wir sind davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Arten und Sektoren ein wertvoller Weg ist, um die Tiergesundheit in der Tierhaltung zu verbessern und den Bedarf an Antibiotika-Behandlungen zu verringern.

Broiler mit Probiotika füttern

Beurteilung der Biosicherheit mit Biocheck

Impfung zur Bekämpfung und Ausrottung von Krankheiten

520 Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes im Palmiped-Bereich Wie sieht die Anwendungsrealität aus und welche Strategie? (Forschungsbericht – Litt et al., 2016)

519 Unterstützung eines Ansatzes zur Verringerung des Einsatzes antimikrobieller Mittel auf Ebene der Geflügelfarmen – Einbeziehung des Verständnisses menschlicher Faktoren in technische Ratschläge für Landwirte (Forschungsbericht; Rousset et al., 2018)

518 Beginn der Label-Rouge-Masthähnchenproduktion: Erhaltung des Wohlergehens und der Leistungsfähigkeit der Tiere (Forschungsbericht; Pertusa et al., 2020)

517 Der partizipatorische Unterstützungsansatz angewandt auf die Biosicherheit in der Geflügelzucht: Lehre eines „ersten Diagnose“-Schritts (Forschungsbericht; Rousset, et al. 2020)

516 AMBIDEM von ITAVI (Tools & Checklisten)

515 PULSE von ITAVI (Farm Innovation)

514 PULSE von ITAVI (Farm Innovation)

512 PULSE von ITAVI (Farm Innovation)

509 AQUAPROTECT von ITAVI (Farm Innovation)

508 – RefA²vi Zur Formalisierung eines französischen Netzwerks zum Einsatz von Antibiotika auf Geflügelfarmebene (Forschungspapier – Rousset – 2019)

506 Ref²Avi von ITAVI (Farm Innovation)

504 Qualitätswasser-Datenblatt von ITAVI (Farm Innovation)

503 – Überblick über einen bibliografischen Sensibilisierungsdienst zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen zu Alternativen zu Antibiotika in der Geflügelproduktion über ein Jahr (Forschungsarbeit – Dedet – 2016)

442 – Verwendung antimikrobieller Mittel bei Nutztieren und Auswirkungen der Übertragung antimikrobieller Resistenzen auf den Menschen (Forschungspapier – Ma – 2020)

429 DRYSIST von OPP Group & Castañe (Innovation der Branche)

419 – Auswirkungen eines geschützten Einschlusses von organischen Säuren und ätherischen Ölen als Alternative zu antibiotischen Wachstumsförderern auf die Wachstumsleistung, die Darmmorphologie und die Darmmikroflora bei Broilern (Research paper – Yanli – 2017)

418 – Biochemische Proximate von Kürbis Cucurbitaeae spp und ihre positiven Wirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden von Geflügelarten (Forschungspapier – Achilonu – 2017)

411 – Passive Immunisierung eine alte Idee neu aufgelegt – Grundprinzipien und Anwendung auf moderne Tierproduktionssysteme (Forschungsarbeit – Hedegaard – 2016)

405 – Verhaltenskodex für die verantwortungsvolle Verschreibung und Verwendung von Antibiotika bei Nutztieren durch irische Landwirte IFA und Veterinärpraktiker (Tools & Checklisten)

403 – Selektive Züchtung für einen hohen natürlichen Antikörperspiegel erhöht die Resistenz gegen aviärpathogene Escherichia coli APEC bei Hühnern (Forschungsarbeit – Berghof – 2019)

Versauerung von Trinkwasser: Warum und wie?

Best-Practice-Leitfaden: Umsichtiger Einsatz von Antibiotika

Best Practice Guide: Impfprotokolle

Best-Practice-Leitfaden: Jungviehmanagement und Frühaufzucht

Best-Practice-Leitfaden: Wasserqualität

Best-Practice-Leitfaden: Precision Livestock Technologies

Best Practice Guide: Optimales Wohnen

Best Practice Guide: Externe Biosicherheit

Best-Practice-Leitfaden: Interne Biosicherheit

390 – Phytochemikalien als Antibiotika-Alternativen zur Förderung des Wachstums und zur Verbesserung der Wirtsgesundheit (Forschungsarbeit – Lillehoj – 2018)

375- Ätherische Öle und Aromapflanzen in der Tierernährung – Eine europäische Perspektive Eine Übersicht (Forschungsarbeit – Franz – 2010)

365 – Eine Überprüfung der Umweltanreicherung für Legehennen während der Aufzucht in Bezug auf ihre Verhaltens- und physiologische Entwicklung (Forschungspapier – Campbell – 2019)

364 LalFilm PRO von Lallemand (Innovation der Branche)

358 – Wahrnehmungen und Einstellungen zu Antibiotikaresistenzen in Deutschland – Eine branchenübergreifende Befragung von Ärzten, Tierärzten, Landwirten und der Allgemeinheit (Forschungsarbeit – Schneider – 2018)

356 – Experimente in der Tierhaltungspraxis – Der Fall der Verringerung des Einsatzes antimikrobieller Mittel in der Viehzucht Frankreich (Forschungspapier – Joly – 2016)

344 – Verwendung von Antibiotika in landwirtschaftlichen Nutztieren in den Niederlanden im Jahr 2017 Trends und Benchmarking von Viehzuchtbetrieben und Tierärzten (Forschungsbericht – Sda – 2018)

343 – Assoziationen zwischen dem Einsatz antimikrobieller Mittel und der Prävalenz resistenter Mikroorganismen Ist es möglich, Tierhaltungsbetriebe auf der Grundlage von Resistenzdaten zu vergleichen (Forschungsbericht – Sda – 2016)

330 – Faktoren, die möglicherweise mit dem Auftreten von Antibiotikaresistenzen bei ausgewählten Bakterien von Rindern, Hühnern und Schweinen zusammenhängen – Eine Überprüfung des Umfangs (Research paper – Murphy – 2018)

322 – Antimikrobielle Resistenz auf landwirtschaftlichen Betrieben – Eine Überprüfung einschließlich Biosicherheit und der potenziellen Rolle von Desinfektionsmitteln bei der Resistenzauswahl (Forschungspapier – Davies – 2019)

314 The Seed Feed and Weed approach to manage intestinal health in drogenfreien Produktionssystemen von The Poultry Informed Professional (Innovation der Branche)

309 – Role of Feed Processing on Darm Health and Function in Pigs and Poultry_ Conundrum of Optimal Particle Size and Hydrothermal Regimens (Research paper – Kiarie – 2019)

303 – Antimikrobielle Verwendung und -resistenz in Nutztieren – Worauf sollten wir uns konzentrieren (Forschungsarbeit – Magouras – 2017)Forschungsarbeit – Magouras – 2017

284 – Ätherische Öle und aromatische Pflanzen in der Tierernährung – Eine europäische Perspektive – Eine Übersicht (Forschungsarbeit – Franz – 2009)

275 – Wassermanagementpraktiken in Kaninchen- und Geflügelfarmen verbessern das Verständnis unterschiedlicher Einstellungen (Forschungspapier – Rousset – 2019)

274 – RefA2vi Zur Formalisierung eines französischen professionellen Referenznetzwerks zum Einsatz von Antibiotika auf Ebene der Geflügelfarmen (Forschungspapier – Rousset – 2019)

273 – Einfluss des menschlichen Faktors auf präventive Praktiken im Gesundheitsmanagement und antimikrobielle Verwendungen (Forschungspapier – Rousset – 2019)

272 – Frühe postnatale Aufzuchtbedingungen von Broilern, die den Antibiotikaeinsatz und die Sterblichkeit in den ersten 10 Tagen beeinflussen (Forschungspapier – Rousset – 2017)

271 – Kontrolle der Umgebungsbedingungen während einer langen Wartezeit auf das Eintagsküken in der Brüterei vor der Zucht – Welche Auswirkungen hat dies auf die Qualität und (Forschungspapier – Puterflam – 2019)

268 – Beginn der Label-Rouge-Masthähnchenproduktion – Erhaltung des Wohlergehens und der Leistung von Tieren (Forschungspapier – Pertusa – 2019)

265 – Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes in der Stopfleberproduktion – Tatsächliche Verwendungen und damit verbundene Risikofaktoren (Forschungsarbeit – Litt – 2017)

264 – Hindernisse und Anreize für Masthähnchenhalter, vorbeugende Maßnahmen gegen die Vogelkolibazillen zu ergreifen (Forschungsarbeit – Gery-Choquet – 2019)

262 – Bewertung von Biofilm in Rohren von Züchterställen und Auswirkung der Spülung auf Biofilm-Mastering und Wasserqualität (Forschungsarbeit – Dennery – 2017)

259 – Modellierung der Wärme- und Kohlendioxidproduktion eines Masthähnchenstalls im stündlichen Zeitschritt (Forschungsarbeit – Wejden – 2019)

258 – Bewertung der Unschädlichkeit und immunstimulierenden Eigenschaften von Pflanzenextrakten in Hühnerzelllinien (Forschungspapier – Allimonnier, 2019)

257 Richtlijn Veterinair handelen bij vleeskuikens rondom de opzet en in de eerste levensweek op het vleeskuikenbedrijf von Koninklijke Nederlandse Maatschappij voor Diergen (Tools & Checklists)

256 EMA-Kategorisierung von Antibiotika zur Anwendung bei Tieren für eine umsichtige und verantwortungsvolle Anwendung durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (Tools & Checklists)

229 – Das blaNDM-1-tragende IncA C2-Plasmid unterliegt strukturellen Veränderungen und der Bildung von Cointegraten in vivo (Forschungsarbeit – Hadziabdic – 2019)

225 Entwicklung integrierter Tierzucht- und Managementstrategien zur Verbesserung der Qualität und Leistung von Tiergesundheitsprodukten in europäischer Bio- und Low-Input-Milch (Industrieinnovation)

221 Schlüsselakteure bei der Förderung von Verhaltensänderungen in Bezug auf die Biosicherheit auf landwirtschaftlichen Betrieben – eine nordirische Perspektive (Forschungspapier – Lahuerta-Marin, 2018)

214 Ätherische Öle im Trinkwasser_ Flexibilität und Schnelligkeit nutzen, um Geflügel bei Darmproblemen zu helfen von Biomin (Innovation der Branche)

213 Präventiver Ansatz zur Darmgesundheit bei Legehennen – Futtermittelzusatzstoffe Biotronic® und Digestarom® von Biomin (Innovation der Branche)

207 – Bewertung der antimikrobiellen Resistenz in Stämmen von E. Coli, die aus Masthähnchenkadavern isoliert wurden (Forschungspapier – Lancu – 2018)

205 – Die Prävalenz von Salmonllen-Serotypen bei Haus- und Wildtieren und ihre räumliche Verteilung in Rumänien zwischen 2015 und 2016 (Forschungsarbeit – Neghirla – 2018)

195 Antimikrobielle Resistenzprofile von Campylobacter spp., isoliert aus Masthähnchenfleisch estnisch-lettischer und litauischer Herkunft im estnischen Einzelhandel (Forschungspapier – Maesaar, 2016)

188 Beitrag der Soziologie zur Untersuchung des Rückgangs des Einsatzes antimikrobieller Mittel in landwirtschaftlichen Betrieben (Forschungspapier – Ducrot, 2018)

184 GLOBAL REPOSITORY OF AVAILABLE GUIDELINES FOR RESPONSIBLE USE OF ANTIMICROBIALS IN TIERGESUNDHEIT von World Veterinary Association und OIE (Industry Innovation)

182 Kategorisierung von bei Tieren verwendeten Antibiotika fördert verantwortungsvollen Einsatz zum Schutz der Gesundheit von Mensch und Tier durch die EMA (Tools & Checklists)

181 UK Veterinary Antibiotic Resistance and Sales Surveillance (VARSS) Report 2018 des Veterinary Medicines Directorate (VMD) (Innovation der Branche)

180 Verkäufe von veterinärmedizinischen antimikrobiellen Mitteln in 30 europäischen Ländern im Jahr 2016. Trends von 2010 bis 2016 8. ESVAC-Bericht der European Surveillance of Veterinary Antimic (Innovation der Branche)

174 Meinungen von Tierärzten zum Einsatz antimikrobieller Mittel bei landwirtschaftlichen Nutztieren in Flandern und den Niederlanden (Forschungspapier – Postma, 2016)

170 Eingeschränkter Zusammenhang zwischen der Verwendung von Desinfektionsmitteln und der Antibiotika- oder Desinfektionsmittelempfindlichkeit von Escherichia coli sowohl in der Geflügel- als auch in der Schweinehaltung (Research paper – Maertens, 2019)

164 EPRUMA Best-Practice Framework for the Use of Antimicrobials in Food-Producing Animals in the EU – Reaching for the Next Level by EPRUMA (Tools & Checklists)

163 Best-Practice-Rahmen für die Verwendung von Impfstoffen bei Tieren von EPRUMA – European Platform for the Responsible Use of Medicines in Animals (Tools & Checklists)

159 Schweine-, Rinder- und Geflügelhalter mit bekanntem Interesse an Forschung haben vergleichbare Perspektiven zur Krankheitsprävention und Biosicherheit auf dem Betrieb (Forschungspapier – Laanen, 2014)

157 Excential Butycoat von Orffa (Innovation der Branche)

150 Biocheck Ugent – ​​Ein quantitatives Instrument zur Messung der Biosicherheit in Masthähnchenbetrieben und der Beziehung zur technischen Leistung und zum Einsatz antimikrobieller Mittel (Forschungspapier – Gelaude, 2014)

131 Gemeinsames wissenschaftliches Gutachten der EMA und der EFSA zu Maßnahmen zur Verringerung des Bedarfs an antimikrobiellen Mitteln in der Tierhaltung in der Europäischen Union (Forschungsbericht – EMA EFSA, 2017)

121 Antimicrobial Stewardship in Food Animals in Canada_ Progress on Recommendations and Stakeholder Activities by National Farmed Animal Health and Welfare Council (Innovation der Branche)

118 FAAST – Farmed Animal Antimicorbial Stewardship Veterinary Reference Manual von ACER Consulting und Ontario Veterinary Medical Association (Innovation der Branche)

108 Guidance on the Selection of Appropriate Indicators for Quantification of Antimicrobial Usage in Humans and Animals (Forschungspapier; Collineau, 2016)

Trinkwasser Medikamente: Vorsicht vor Störungen

Vorbeugung von (Blau-Grün-) Algen in Trinkwasserquellen

Effektive Wasserimpfung: die Bedeutung der Wasserqualität

HACCP-basierter Biosicherheitsplan für eine Legehennenfarm

Biosicherheitsmaßnahmen in Geflügelfarmen

Genomische Selektion

99 Die Bedeutung von Datenbanken für das Management des Phänomens der Resistenz gegen antimikrobielle Mittel für den veterinärmedizinischen Gebrauch (Forschungsarbeit; Moruzi, 2019)

95 DANMAP von DANMAP (Farm Innovation)

Schritt-für-Schritt-Plan für die Wasserprobenahme

Schritt-für-Schritt-Plan zur Versauerung von Trinkwasser

Eliminierung mikrobieller Toxine durch selektive Bindung

86 Methicillin-resistente Staphylococcus aureus-Stämme bei Schweizer Schweinen und ihre Beziehung zu Isolaten von Landwirten und Tierärzten (Forschungsarbeit; Kittl, 2020)

85 Eine „Meta-Analyse“ der Auswirkungen von Futter- und Wasserentzug nach dem Schlüpfen auf die Entwicklung, Leistung und das Wohlergehen von Hühnern (Forschungsarbeit; De Jong, 2017)

79 Veterinärmedizinische Statistiken zum Einsatz antimikrobieller Mittel basierend auf standardisierten Dosierungsmaßen (Forschungsarbeit; Jensen, 2004)

73 Modellierung von Konzentrationen antimikrobieller Arzneimittel: vergleichende Pharmakokinetik von antimikrobiellen Cephalosporinen und Genauigkeit der allometrischen Skalierung bei der Lebensmittelerzeugung dienenden Tieren und Haustieren (Forschungsarbeit; Avene, 2016)

64 Verbrauch von antimikrobiellen Mitteln bei Schweinen, Kälbern und Masthähnchen in den Niederlanden: Quantitative Ergebnisse der landesweiten Datenerhebung im Jahr 2011 (Forschungsarbeit; Bos, 2013)

56 Leitlinien für den umsichtigen Einsatz antimikrobieller Mittel und ihre Auswirkungen auf den Antibiotikaeinsatz in der Veterinärmedizin (Forschungsarbeit; Ungemach, 2006)

55 Einstellungen und Wahrnehmungen niederländischer Tierärzte zu ihrer Rolle bei der Reduzierung des Einsatzes antimikrobieller Mittel bei landwirtschaftlichen Nutztieren (Forschungsarbeit; Speksnijder, 2015)

51 Phagen von Intralytix Omnilytixs (Farm Innovation)

50 Determinanten im Zusammenhang mit der tierärztlichen Verschreibung antimikrobieller Mittel bei landwirtschaftlichen Nutztieren in den Niederlanden: Eine qualitative Studie (Forschungsarbeit; Speksnijder, 2014)

42 Antibiotika-Leitfaden von AMCRA (Farm Innovation)

41 Reduzierung des Einsatzes von antimikrobiellen Mitteln in der Veterinärmedizin in den Niederlanden. Das niederländische Erfolgsmodell (Forschungsarbeit; Speksnijder, 2014)

33 Biosicherheitsvideo von ITAVI (Farm Innovation)

32 Biosicherheitsblätter von ITAVI (Farm Innovation)

31 H@tch Veterinärexperte von Merial (Farm Innovation)

30 COLISEE-Studie von ITAVI (Farm Innovation)

27 Quantitative Bewertung der Antibiotikaresistenz bei Nutztieren im Zuge einer landesweiten Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes in den Niederlanden (Forschungsarbeit; Dorado-Garcia, 2016)

22 PartAge von ITAVI (Bauernhofinnovation)

21 Refa2vi-Projekt von SYNALAF (Farm Innovation)

20 Apfelessig in Wasser von Herrn Wijnen (Farm Innovation)

17 Indic@Vet von Ceva/Sanders

13 Vorhersagen und Verhindern durch Prognosen (Farm Innovation)

11 PULSE by ITAVI (Tools & Checklisten)

4 Lactobacillus plantarum S27 aus Hühnerkot als potenzielles Probiotikum zum Ersatz von Antibiotika in vivo-Evidenz (Forschungsarbeit; Benbara, 2020)

Best-Practice-Empfehlungen zur Reinigung und Desinfektion

Best-Practice-Empfehlungen zur Zugangskontrolle

Automatisches Sprühsystem von Animal Life Plus

Schlachtkörperentsorgung mit einem austauschbaren Lagersystem

Langsam wachsende Broilerkreuze für weniger Antibiotika

Auf dem Bauernhof schlüpfen Broilerküken, um das Wohlbefinden, die Gesundheit und die Leistung von Broilern zu verbessern und den Bedarf an Antibiotika in der Broilerproduktion zu senken. 

Umgang mit toten Tieren: Hydrolyse

Spülen der Trinkrohre in der Broilerzucht

Verwendung eines Hygieneschlosses

Die richtige Arbeitsweise: Standard Operating Procedures (SOPs)

DISARM trifft sich mit der EIP-Fokusgruppe zur Reduzierung antimikrobieller Mittel in der Geflügelzucht, um das innovative NestBorn-Konzept für die Brut auf dem Bauernhof zu testen

Kontakt aufnehmen

Website gestaltet von Ammac Design Ltd.

Folgen Sie uns in den sozialen Medien…

Dieses Projekt wurde aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union im Rahmen der Finanzhilfevereinbarung Nr. 817591 finanziert